Button für Menü

Kirche im Europa-Park

Jubel – Trubel – Heiterkeit und die Kirche mitendrin!

 

In den Europa-Park kommen jährlich etwa 5 Millionen Menschen, um die actiongeladenen Höhen der Achterbahnen oder das fröhliche Beisammensein mit ihren Familien zu erleben. In diesen Momenten möchte die Kirche bei den Menschen sein - eben in all dem, was den Menschen ausmacht.

 

Adventsgottesdienst 2013. Diakon Wilhelm, Pfarrer Willi Schneider, Diakon LampeitlAndreas Wilhelm bei der Predigt
Adventsgottesdienst 2013. Diakon Wilhelm, Pfarrer Willi Schneider, Diakon Lampeitl
Andreas Wilhelm bei der Predigt

In einer Umfrage 2005 legten die Betreiber die Einrichtung einer ökumenischen Seelsorge in die Hände der Besucher. Aus dieser Umfrage ging hervor, dass ein kirchliches Engagement geradezu erwünscht war. Dies führte dazu, dass die religiös geprägten Familien der Betreiber des Europa-Park mit den Kirchen Verbindung aufnahmen, um die Möglichkeiten eines kirchlichen Engagements in der Welt eines Freizeitparks auszuloten. Dadurch legten sie den Grundstein für eine enge Kooperation der Kirchen mit dem Europa-Park.

Im Auftrag der Erzdiözese Freiburg, vertreten durch Diakon Andreas Wilhelm, und der Evangelischen Landeskirche in Baden, vertreten durch Diakon Martin Lampeitl, hatten die beiden Seelsorger zunächst einen Dienstauftrag mit 50% für die Seelsorge im Europa-Park. Dieser Auftrag wurde im Jahr 2015 auf 75% aufgestockt. Mittlerweile gibt es neben den hauptamtlichen Diakonen auch eine Gruppe ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche die verschiedenen Projekte mitgestaltet.

Ein Teil des seelsorglichen Angebotes entfaltet sich in den drei Kapellen des Europa-Park. Innerhalb des Parks gibt es die norwegische Stabkirche, in der Gottesdienste, Trauungen und andere kirchliche Angebote stattfinden, und die Schlosskapelle, die im ehemaligen Schlosspark steht. Außerhalb des Europa-Park gibt es im Hotel St. Isabel die Jakobuskapelle. Hier werden Gruppengottesdienste, Trauungen und Hochzeitsjubiläen sowie Taufen gefeiert. Sowohl die Stabkirche als auch die St. Jakobuskapelle laden zum Gebet und Innehalten ein.

Einen direkten Meeting-Point gibt es für die Kirchen im Europa-Park noch nicht. Für Veranstaltungen und Aktionen der Kirchen stellt der Europa-Park Räume zur Verfügung. Für die beiden Seelsorger ist es aber wichtig nahe bei den Menschen zu sein, so dass sich das Büro meist als "iPad unterm Arm" ausweist.

 

 

Ein Traumberuf: Als Diakon im Europa-Park

Kirchliche Angebote
Aktionen, Projekte und Gottesdienste gibt es bunt verteilt über das ganze Jahr. So sind viele Gruppen z.B. Firmanden, Konfirmanden, Sternsinger, Ministranten oder auch Trauergruppen, immer wieder eingeladen, im Europa-Park kirchliche Angebote zu entdecken und kennenzulernen.  Ein ständiges Angebot ist der „Spurenweg“. Er führt mit 11 Stationen über den ganzen Europa-Park. Die verschiedenen Stationen laden zu einer kurzen Besinnung ein. Themen sind z.B. „Eine Brücke lasst uns bauen, Leben in wachsenden Ringen“. Es gibt die Möglichkeit, den Weg allein mithilfe einer mehrsprachigen Broschüre zu erkunden, oder mit den Seelsorgern eine Gruppenführung zu vereinbaren.

Workshop Krippenspiel
Zur Vorbereitung und Durchführung von Krippenspielen gibt es einen Werkstatttag. Zu diesem sind Verantwortliche aus Gemeinden, Jugendgruppen und Schulen eingeladen. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln erhalten die Teilnehmenden Anregungen, wie sie ihr Krippenspiel wirkungsvoll und einprägsam gestalten können.  Folgende Werkstätten werden durchgeführt: Autor und Text / Regie und Spiel / Kulissen und Kostüme / Lied und Musik / Material und Anregungen.  

Tag des Krippenspiels
Seit einigen Jahren lädt die „ Kirche im Europa-Park“ Krippenspielgruppen in den Europa-Park ein. Damit können die Gruppen, welche ein Krippenspiel einstudiert haben, dies einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Der Europa-Park stellt kostenlos die Bühne zur Verfügung, bewirtet die Akteurinnen und Akteure mit einem warmen Getränk und schenkt allen Mitwirkenden eine Eintrittskarte für den Besuch des Parks an diesem Tag.

Tag des Nikolaus
Um den Tag des Hl. Nikolaus wird in der Stabkirche des Europa-Park die Gestalt des Heiligen besonders in den Mittelpunkt gestellt. Geschichten zum Leben des Heiligen und seine Reisewege geben Auskunft über das Wirken des Bischofs. Der Hl. Nikolaus besucht die Kinder und singt mit ihnen. Eine Bastelaktion zur Vertiefung des Erlebten schließt die Katechese ab.

Workshop für Nikolausdarsteller
Um den Darstellern des Hl. Nikolaus Impulse für ihr Wirken zu geben, findet ein Workshoptag zu Leben und Person des Heiligen Nikolaus statt. Hier können die Nikolausdarsteller Information, und Anregung erhalten und ihre eigene Rolle und Darstellungsform für die Person des Heiligen entwickeln.

Schwerpunkte des kirchlichen Angebotes
Schwerpunkte der kirchlichen Aktivitäten für die Besucher sind die Osteraktion, Erntedankaktion und Advent-Weihnachtsaktion, die sich über mehrere Wochen hinziehen. Elemente sind Ausstellungen, musikalische Angebote, Angebote für Kinder  so z.B. Puppenspiele zu biblischen Themen. Im Mittelpunkt steht dabei der Kontakt zu den Besuchern des Europa-Park.

Ein besonderes Projekt ist die Aktion „Muschel in Europa“, welche jährlich stattfindet. Neben einer Pilgerwanderung werden Themen zum Jakobusweg und zum Pilgern in Vorträgen und Workshops behandelt. Da der Jakobusweg seit dem Mittelalter sozusagen am Europa-Park vorbeiführt und der erste europäische Kulturweg ist, eignet sich der Europa-Park hierzu besonders gut als Kulisse, da hier viele verschiedene europäische Nationen auf einem Gelände dargestellt und vertreten sind - ganz wie der Jakobsweg unterschiedliche Länder miteinander verbindet.

Es sind Menschen ganz unterschiedlicher Nationen z.B. Schweizer, Franzosen, Italiener, Luxemburger, die die Angebote der Kirche in Anspruch nehmen. Für die Seelsorger bedeutet dies, dass manche Angebote  in englischer oder französischer Sprache erfolgen und eine Trauung auch mal auf Italienisch gehalten wird.

Missionarischer Gedanke

 

Über fünf Millionen Besucher kommen jährlich in den Freizeitpark. Dasein, wo menschliches Leben sich ereignet, ist eine zentrale Aufgabe einer Kirche in der Welt von heute. Die Kooperation von Kirche und Europa-Park möchte dazu einen Beitrag leisten. Deshalb stehen in Krisensituationen die Seelsorger den Besuchern des Europa-Park zur Verfügung. Ebenso begleiten sie die rund 3.000 Mitarbeitende des Europa-Park bei seelsorgerlichen Anliegen. Die Kirche im Europa-Park arbeitet bei den verschiedenen - auch katechetischen - Angeboten mit der Fachstelle Katechese und Katechumenat, der Fachstelle Freizeit- und Tourismusseelsorge, dem Bereich Kirche auf dem Land, dem Behindertenreferat, der Fachakademie für Pastoral und Religionspädagogik der Erzdiözese Freiburg sowie dem Bonifatiuswerk zusammen. Für angehende pastorale MitarbeiterInnen oder im Fachbereich der sozialen Arbeit wird über den Zeitraum eines Semesters eine Praktikantenstelle angeboten. Studentinnen und Studenten der Universitäten Innsbruck, Eichstätt und Mainz, aber auch der Evangelischen und der Katholischen Hochschule Freiburg haben für sich diesen Erfahrungshorizont genutzt.  Die Angebote sind in der Regel ökumenisch.

 

Ansprechpartner/in

Diakon Andreas Wilhelm

Kirche im Europa-Park
Bismarckstrasse 82b
77933 Lahr
Tel.: (0170) 560 2689
E-Mail