Extbase Variable Dump
'<a href="fileadmin/user_upload/pi/bilder/Projektdaten/Ad_fontes/Morgenandach
   t_Gemeindeexemplar.pdf" title="Zum Öffnen bitte anklicken"><img src="typo3t
   emp/assets/_processed_/c/6/csm_morgenandacht_bearb_542b7ef8ca.png" width="54
   6" height="341" alt="Zum Öffnen bitte anklicken" title="#htmlcaption-imag
   ecycle-nivo_c3517-0" ></a><a href="fileadmin/user_upload/pi/bilder/Projektda
   ten/Ad_fontes/Abendandacht_Gemeindeexemplar.pdf" title="Zum Öffnen bitte an
   klicken"><img src="typo3temp/assets/_processed_/5/6/csm_abendandacht_bearb_4
   6065a21c0.png" width="546" height="341" alt="Zum Öffnen bitte anklicken"
   title="#htmlcaption-imagecycle-nivo_c3517-1" ></a><a href="fileadmin/user_up
   load/pi/bilder/Projektdaten/Ad_fontes/Kirche_und_Gemeinde_Gemeindeexemplar.p
   df" title="Zum Öffnen bitte anklicken"><img src="typo3temp/assets/_processe
   d_/a/3/csm_Andacht_Kirche_und_Gemeinde_bearb_613009b201.png" width="546" hei
   ght="341" alt="Zum Öffnen bitte anklicken" title="#htmlcaption-imagecycle
   -nivo_c3517-2" ></a><a href="fileadmin/user_upload/pi/bilder/Projektdaten/Ad
   _fontes/Adventsandacht_Gemeindeexemplar.pdf" title="Zum Öffnen bitte anklic
   ken"><img src="typo3temp/assets/_processed_/c/4/csm_adventsandacht_bearb_a85
   b8a6d94.png" width="546" height="341" alt="Zum Öffnen bitte anklicken" ti
   tle="#htmlcaption-imagecycle-nivo_c3517-3" ></a><a href="fileadmin/user_uplo
   ad/pi/bilder/Projektdaten/Ad_fontes/Begleitbuch_Andachtsleiter.pdf" title="Z
   um Öffnen bitte anklicken"><img src="typo3temp/assets/_processed_/6/8/csm_b
   egleitbuch_bearb_d2bf6bfdbe.png" width="546" height="341" alt="Zum Öffnen
    bitte anklicken" title="#htmlcaption-imagecycle-nivo_c3517-4" ></a>
' (1664 chars)
Kirchenkreis Schleiz der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands - Pastorale Innovationen
Button für Menü

Ad fontes

Gebetszeiten in der Gemeinde

 

Im evangelischen Kirchenkreis Schleiz im Südosten Thüringens wurde ein Modell entwickelt, nach dem sich Gemeindemitglieder als Andachtsleiter*innen qualifizieren können. Das Modell „ad fontes“ ist ökumenisch offen und ermöglicht es Gemeinden ohne die Beteiligung von Hauptamtlichen aus der Kraft- und Lebensquelle des Gebetes zu schöpfen.

Es gehört zu den bedenklichen Entwicklungen in der Kirche, dass der Eindruck entstanden ist, auch eine einfache Andacht mit Gebet und Schriftlesung könnte nur von ausgebildeten Theologen und Theologinnen gehalten werden. Um zu Gott zu beten, sich für ihn zu öffnen und die Texte der Bibel zu lesen, braucht es kein Theologiestudium. Und es bedarf nur weniger Voraussetzungen, um andere Menschen auf den Weg des Gebets und des Hörens auf die Werte der Schrift mitzunehmen.

Zum Öffnen bitte anklickenZum Öffnen bitte anklickenZum Öffnen bitte anklickenZum Öffnen bitte anklickenZum Öffnen bitte anklicken
Zum Öffnen bitte anklicken
Zum Öffnen bitte anklicken
Zum Öffnen bitte anklicken
Zum Öffnen bitte anklicken
Zum Öffnen bitte anklicken

Die Ad-fontes-Gebete richten sich zunächst an Kirchengemeinden, in denen Gottesdienste zunehmend seltener stattfinden können, denen aber am Erhalt oder an der Stärkung eines geistlichen Lebens gelegen ist. Die Initiatoren bieten solchen Gemeinden ihre Unterstützung an, um Menschen aus ihrer Mitte für den Dienst der Andachtsleiterin/​des Andachtsleiters zu qualifizieren. Das Modell ist jedoch auch auf andere Gemeinschaftsformen anwendbar, in denen jemand diesen Dienst übernehmen möchte.

Zur Einübung in den Dienst der Andachtsleiterin/​des Andachtsleiters sind 5 Treffen à 3 Stunden vorgesehen. Elemente sind dabei unter anderem Atemübungen und Präsenzarbeit, Verhaltensschulung, Meditation und Kontemplation sowie praktische Hinweise und Einübung. Ziel der Übungen ist es, deutlich zu machen, dass das Gebet als dreifaches Kontaktgeschehen mit einer leiblichen, einer seelischen und einer geistlichen Dimension wahrgenommen werden kann: Die oder der Betende ist im Kontakt mit sich, mit Gott und mit der mitbetenden Gemeinde. Nicht die äußere Form der Gebete, sondern die Art und Weise des Vollzugs ist wichtig.

Die Evangelische Kirche Mitteldeutschlands (EKM) stellt zur Durchführung verschiedener Andachten Materialien zur Verfügung. Die Andachten sind textlich und von ihrer Struktur her vorgegeben und bedürfen keiner besonderen Ausarbeitung, auch die Qualifikation des Singens oder instrumentelle Begleitung sind nicht zwingend erforderlich. Die Dauer einer Andacht beschränkt sich ohne Vorbereitungszeit auf höchstens 20 Minuten. Die äußeren Erfordernisse für die Durchführung der einzelnen Gebetszeiten und die Teilnahme daran sind so bewusst niedrig gehalten, damit das Gebet als inneres Geschehen erlebt werden kann.

Missionarischer Gedanke

Im Laufe der Zeit haben Christen nicht nur die Fähigkeit verlernt, in Worten persönlich über ihren Glauben Auskunft zu geben, nein auch der selbstständige Vollzug ihres Glaubens fällt ihnen zunehmend schwerer. Im Zuge einer sich verändernden Sozialgestalt von Kirche hat dies große Auswirkungen auf die Lebendigkeit und Ansteckungskraft des Glaubens. Die Ad-fontes-Gebetszeiten helfen, dass Glaube auch heute erfahren und weitergegeben werden kann.

Ansprechpartner/in

Matthias Rost
Arbeitsstelle Gottesdienst des Gemeindedienstes der EKM
Tel.: 036202 / 7717-97
E-Mail

Ralf-Peter Fuchs
Superintendent
Obere Predigergasse 1
99817 Eisenach
Tel.: 03691/203432
Fax: 03691/881552
E-Mail

Links & Literatur

Literaturhinweise

Fuchs, Ralf-Peter/​Rost, Matthias, Ad-Fontes-Gebetszeiten in der Gemeinde – Schritte zur Einübung mit Ehrenamtlichen, in: Arnold, Jochen/Tergau-Harms, Christine, Kleiner Gottesdienst – weiter Raum, Hannover 2013.