Button für Menü

LauschGericht

Die literarische Mahlzeit am Vorlesetag

 

Am bundesweiten Vorlesetag tragen Vorleserinnen und Vorleser einer Tischgemeinschaft eine halbe Stunde aus einem selbstgewählten Buch vor. Die Aktion soll Freude am Lesen und Vorlesen wecken.

literarische Mahlzeit am Vorlesetag
literarische Mahlzeit am Vormittag

Eine kleine literarische Pause am Esstisch verspricht das „LauschGericht“. Menschen, die sich am Mittag oder Abend zu einer gemeinsamen Mahlzeit versammeln, können sich beim „LauschGericht“ um einen Vorleser bewerben. Während sie essen, liest er oder sie eine halbe Stunde lang aus einem selbst ausgewählten Buch vor. Nach der Lesung lässt er das aufgeschlagene Buch am Esstisch zurück.

Die Idee wurde im Bistum Essen entwickelt und bislang zweimal umgesetzt. Im November 2015 erreichten 80 Vorleserinnen und Vorleser fast 2.000 Menschen. Als Zuhörer können sich alle bewerben, die eine tägliche Mittags- oder Abendmahlzeit zusammen einnehmen. Denkbar sind alle möglichen Tischgemeinschaften auf dem Gebiet des Ruhrbistums: Familie, Kantine, Schulmensa, Kindergarten, Suppenküche, Gefängnis, Altenheim, Krankenzimmer. Als Vorleser können sich Menschen jeden Alters bewerben. Jeder Vorleser und jede Vorleserin wird am Tag des Lauschgerichts als Überraschungsgast zu einer Tischgemeinschaft entsandt.

Missionarischer Gedanke

Das „LauschGericht“ geht auf die alte klösterliche Tradition der Tischlesung zurück. Manche Ordensgemeinschaften nehmen auch heute noch schweigend ihre gemeinsamen Mahlzeiten ein und hören dabei geistliche oder weltliche Literatur. Dahinter steht der Gedanke, dass der Mensch leiblich und geistig gespeist werden soll. Über das Essen hinaus wird auch ein Stück Literatur miteinander geteilt. Anlass für das heutige „LauschGericht“ ist der jährlich im November stattfindende bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen, der Interesse für das Vorlesen und Freude am eigenen Lesen wecken soll.

Ansprechpartner/in

Vera Steinkamp
Medienforum Bistum Essen
Zwölfling 14
45127 Essen
Tel.: 0201/2204-274
E-Mail
Website

Links & Literatur

Weblinks

Website

Informationsmaterial

Flyer als PDF

Ähnliche Projekte

Text trifft Textil